PDF Печать E-mail

Ein russisch  deutsches Projekt:

Albert Ludwig Grimm (17861872) neu entdeckt

?.?. ?????

Der Autor des ersten Schneewittchen wer war es? Natrlich Grimm! werden Sie sagen, und Sie haben recht. Aber tatschlich ist es ein anderer Grimm. Mit den berhmten Brdern Jakob und Wilhelm Grimm hat dieser Grimm nur den Familiennamen gemeinsam, und das rein zufllig. Aber auch er sammelte deutsche Volksmrchen wie die Brder Grimm und brachte sie sogar als Erster vor 200 Jahren heraus.

Sein Name ist Albert Ludwig Grimm, nach seinem Theologiestudium in Heidelberg anfangs einfacher Schullehrer im nahen Weinheim an der Bergstrae, danach Professor, Abgeordneter der Zweiten Kammer des Landtags von Baden in Karlsruhe, Oberbrgermeister von Weinheim, schlielich Hofrat ein vermgender und einflussreicher Mann, dessen Leben verdienstvoll war und lange whrte.

In seinem Leben gab es viele Widersprche:

 Er hatte den Familiennamen Grimm und schrieb sein Leben lang Kindermrchen, aber er war nicht mit den Brdern Grimm verwandt und nicht einmal mit ihnen bekannt, obwohl man sie wegen der Namensgleichheit hufig miteinander verwechselte;

 geboren in Armut, die der Feder von Charles Dickens wrdig gewesen wre, und verwaist mit zwlf Jahren, ist er in reifem Alter ein reicher und angesehener Brger Badens geworden;

 trotz  der Tatsache, dass er es sich als Besitzer von 88 Morgen Land und soliden Wohnliegenschaften htte gnnen knnen, ein sorgloses Leben zu genieen, nahm er praktisch bis in seine letzten Tage hinein ttigen Anteil am gesellschaftlichen Leben, in seinem Ruhestand in der Stadt Baden-Baden, so als Mitglied im evangelischen Synodalausschuss, im evangelischen Ortsschulrat, in der Deutschen Schillerstiftung und im Verwaltungsrat des Waisenhauses im benachbarten Kloster Lichtenthal;

 der damals populre und beliebte  Autor von anderthalbhundert Ausgaben und Auflagen seiner Bcher, die in zwlf europische Sprachen bersetzt wurden und von denen einige bis heute in antiquarischen Buchhandlungen zu erwerben sind, ist in unserer Zeit nahezu vllig unbekannt und vergessen, oftmals sogar in seiner Heimat;

 den Tod von sieben nahen Verwandten berlebend, erreichte er selbst ein hohes Alter, sich Optimismus und Harmonie, Schaffenskraft und bewundernswerte Gedankenklarheit erhaltend;

 als berufener Pdagoge erzog er whrend der 41 Jahre seiner Schulttigkeit in Weinheim eine groe Zahl von Schlern, unter denen sein Pflegesohn, der berhmte deutsche Chemiker und Rektor der Gieener Universitt Professor Heinrich Will besonders zu erwhnen ist; seinen einzigen leiblichen Sohn aber verlor er, als dieser 16 Jahre alt war;

 er hatte einen scharfen und praktischen Verstand, der es ihm ermglichte, ein kompetenter Politiker im Landtag und ein tatkrftiger Brgermeister von Weinheim zu sein, dennoch blieb er seiner Natur  nach ein Romantiker mit einer zartfhlenden und verletzlichen Seele;

 seine Unbestechlichkeit und Prinzipientreue bewirkten seinen erstaunlichen Aufstieg, so dass ihm zum Beispiel einmal alle Abgeordneten der Zweiten Kammer des badischen Landtags stehend applaudierten; andererseits aber waren seine Tugenden auch die Ursache fr Unverstndnis und Beleidigungen, als die Meisten sich nach langen Jahren von ihm abwandten

 

An Albert Ludwig Grimm erinnert man sich fast nur noch in Weinheim, wo eine zentral gelegene Strae bis heute seinen Namen trgt und an der Wand des Hauses, in welchem er einst wohnte, eine Denktafel angebracht ist. Das Caf im Erdgeschoss dieses Hauses heit zwar nicht Zum Grimm oder Grimms Mrchen, sondern Montmartre. Doch der Stimme meines Gewissens folgend, mchte ich den deutschen Schriftsteller, Pdagogen, Politiker und Menschen Albert Ludwig Grimm fr russische Leser neu entdecken.

Elena Klokova

 

Das Projekt Albert Ludwig Grimm (17861872) neu entdeckt von Elena Klokova besteht in der erstmaligen russischsprachigen Herausgabe von sechs Bnden der Bibliothek fr die Jugend von Albert Ludwig Grimm. Es handelt sich dabei sowohl um deutsche Sagen und Mrchen, die Grimm sammelte und teilweise selbst verfasste, als auch um Texte aus dem Kulturerbe der Vergangenheit, welche Grimm fr die Jugend bearbeitete:

     Mrchen von 1000 und einer Nacht, 2 Bnde (nach der 9. Auflage von 1889),

     Tausend und ein Tag, persische Mrchen (nach der 1. Auflage von 1869),

     Sagen und Mrchen aus der Heroenzeit der Griechen und Rmer (nach der 4. Auflage von 1880),

     Deutsche Sagen und Mrchen (nach der 4. Auflage von 1886) und

     Geschichten aus der Heiligen Schrift fr Knaben und Mdchen. Das Alte Testament. Das Neue Testament (nach der 1. Auflage von 1817).

           

Der erste Band der Mrchen von A.L. Grimm liegt bereits vor:

 Das Buch mit 288 Seiten hat die gleiche Gr?e wie das Original und au?er der Reproduktion von vier Bildern des Originals enthlt es 24 Aquarellbilder des Petersburger Knstlers Witalij Levtschenko. Der Band beginnt mit dem Gru?wort des Oberbrgermeisters der Stadt Weinheim H. Bernhard und dem Vorwort von Dr. B. Lauer, dem Leiter des Brder-Grimm-Museums in Kassel an. Der Hauptteil des Buches (210 Seiten) enthlt sechs Mrchen aus 1000 und einer Nacht. Danach wird dem Leser eine ausfhrliche, bebilderte Biografie Albert Ludwig Grimms mit 51 Abbildungen geboten. Auf dem Vorsatz des Buches findet man eine farbige geografische Karte zu den Mrchen. bersetzerin der Mrchen und Autorin der Biografie ist Elena Klokova.


Rhein-Neckar-Zeitung, Freitag, 22. Juli, 2011, 67. Jahrgang, Nr.167, S.4.

gazeta2

(Bild vergrern)

Weinheimer Nachricht?n, Montag, 25. juli, 2011, 149. Jahrgang, Nr. 169 S. 8.

gazeta3

(Bild vergrern)


 

Im Juni 2012 sandte Dr.Elena Klokova das Buch "Unbekannte 1001 Nacht" der Deutschen Nationalbibliothek zu.

Hier ist der Briefwechsel mit Fr.Petra Kirsten aus der DNB.

 20.06.2012

Sehr geehrte Frau Dr. Klokova,

unsere Kollegen der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main sandten Ihre Mail vom 20.06.2012 an uns weiter. Die Auslandsabteilung unserer Nationalbibliothek befindet sich in Leipzig. Wir sind sehr an Ihrer Publikation "Albert Ludwig Grimm - neu entdeckt (1786-1872)" in sechs Baenden interessiert und wuerden uns sehr freuen, wenn Sie ein Exemplar unserer Bibliothek ueberlassen koennten.

**** Lesen. Hoeren. Wissen. 100 Jahre Deutsche Nationalbibliothek ****


Fuer Ihre freundliche Unterstuetzung danken wir Ihnen sehr und verbleiben mit freundlichen Gruessen

Petra Kirsten


27.07.2012

An: 'Elena Klokova-Mastyko'


Sehr geehrte Frau Dr. Klokova,

heute moechten wir uns endlich fuer Ihr Buch mit der CD vielmals bedanken. Wir erwarten schon mit Interesse auf Ihre naechsten Baende, die Sie uns zusenden werden. Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu knnen, dass wir als Gegenleistung die gebhrenfreie Verzeichnung in der Deutschen Nationalbibliographie veranlasst haben. Die Anzeige wird in einer der nchsten Ausgaben erscheinen.

Mit freundlichen Gren im Auftrag

**** Lesen. Hren. Wissen. 100 Jahre Deutsche Nationalbibliothek ****

--

Petra Kirsten

Deutsche Nationalbibliothek

Erwerbung und Formalerschlieung

Tauschstelle

Deutscher Platz 1

D-04103 Leipzig

Telefon: +49-341-2271-490

Telefax: +49-341-2271-350

mailto: Этот e-mail адрес защищен от спам-ботов, для его просмотра у Вас должен быть включен Javascript

http://www.dnb.de

http://www.dnb.de/100jahre

 Badische Heimat, ? 3, 2012

 

 

 vorwort schwinge

 

vorwort schwinge2

 
Заголовок Заголовок Заголовок